Volleyball Damen DJK Salz
Saison: 2018/2019
Liga: Kreisklasse Ost Unterfranken
Spieltag: 5 - Gaukönigshofen
Datum: 12.01.2019

Hannah Sitzmann beim Block, gesichert von Cornelia Leeb (v.) und Larisa Beganovic (h.)
Hannah Sitzmann beim Block, gesichert von Cornelia Leeb (v.) und Larisa Beganovic (h.)

DJK Salz im Derby erneut chancenlos

Viel hatten sich die Volleyballdamen der DJK Salz für das Rückspiel im Derby gegen Unsleben vorgenommen. Sollte doch mit einem Sieg der Kreisligaabsteiger und gleichzeitige Aufstiegskontrahent auf Distanz gehalten werden. Zwar hatte man das Hinspiel deutlich verloren. Doch die Tendenz sprach eigentlich gegen Unsleben... eigentlich... 

SV Gaukönigshofen III – DJK Salz        0:3 (13:25, 7:25, 8:25)

Auch ohne Stammlibera Alexa Bartenstein stand der Sieg im ersten Spiel gegen die Gastgeber nie in Frage. Lea Hein, die gehandicapt durch eine Fußverletzung nicht am Netz eingesetzt werden konnte, vertrat diese auf dieser Position souverän. Zu keinem Zeitpunkt geriet der Sieg in Gefahr. Gaukönigshofen konnte dem druckvollen Spiel der DJK, angeführt von Hannah Sitzmann, kein Paroli bieten. Fast alle Spielerinnen kamen zum Einsatz und erledigten die Pflichtaufgabe an diesem Tag unspektakulär nach 60 Minuten Spielzeit.

TSV Unsleben – DJK Salz            3:0 (25:22, 25:18, 25:6)

Das Hinspiel endete sehr deutlich für Unsleben. Die DJK wollte Wiedergutmachung betreiben und in der Tabelle weit nach oben klettern. Alleine es blieb beim Vorhaben. Sehr hohe Satzrückstände bescherten in jedem Durchgang ein klares Kräfteverhältnis. Lediglich in Satz 1 konnte Salz nach dem 16:24 sechs Satzbälle abwehren. Das sollte allerdings das einzige Highlight bleiben. Eine verschlagene Angabe beendete die aufkommende Euphorie ruckartig. In Satz 2 starteten die Unslebenerinnen wieder eine sehr starke Angabenserie, gegen die die Annahme der Sälzerinnen kaum Gegenmittel fand. Auch spielerische Vorteile reichten nicht um den klaren Satzverlust zu verhindern. In Satz 3 lief dann im Gefühl der deutlichen Niederlage nichts mehr zusammen. „Unsleben hat uns mit perfekten Angabenserien den Wind aus den Segeln genommen. Die deutliche Niederlage ist so durchaus verdient weil wir es nicht geschafft hatten in unser Spiel hinein zu kommen.“, fasste Trainer Thimo Völkel das Derby kurz zusammen.

Die Kreisklasse stellt sich in den ersten fünf Tabellenplätzen als stark und sehr ausgeglichen dar. Somit ist hier für die DJK bis zum Saisonende noch alles möglich.

Die DJK Salz agierte mit:
Belma Asceric, Larissa Beganovic, Ana Francic, Juliana Haub, Lea Hein, Alice Hilfer, Sanne Kleinhenz, Ana Kostadinovic, Cornelia Leeb, Annelie Ofenhitzer und Hannah Sitzmann