Volleyball Damen - 2. Spieltag

Erstellt: Samstag, 25. November 2017

Volleyball Damen DJK Salz
Saison: 2017/2018
Liga: Kreisklasse Ost Unterfranken
Spieltag: 2 - Salz
Datum: 18.11.2017

Cornelia Leeb beim erfolgreichen Angriff
Cornelia Leeb beim erfolgreichen Angriff

DJK Salz feiert überragenden Sieg gegen den Meisterschaftsfavoriten

Showdownstimmung herrschte am vergangenen Samstag in der Halle am Hirtshorn in Salz - zurecht, wie sich herausstellen sollte. Nach den Auftaktsiegen am ersten Spieltag waren die Volleyballdamen der DJK als Drittplatzierte die Gastgeber für einen Kreisklassenspieltag, der sicherlich eine Demonstration der Stärke der Liga darstellte. Alle drei Mannschaften waren bisher ungeschlagen. Eibelstadt als designierter Meisterschaftsfavorit und Haßfurt als aktueller Tabellenführer waren die bestmöglichen Gegner für ein tolles Volleyball-Event.

DJK Salz – TSV Eibelstadt III    3:0 (25:18, 25.18, 25.11)

Eigentlich hatte Trainer Thimo Völkel die Devise ausgegeben, dass man in diesem Spiel eher lernen würde als tatsächlich mitspielen zu können. In den ersten Punkten schien diese Prognose auf zu gehen. Eibelstadt zelebrierte eine kleine Angabenserie, Als sich die Young Guns jedoch begannen Ihrer Stärken zu bedienen, erfolgte ab dem 7:7 Ausgleich ein einstündiges Feuerwerk, das die ca. 60 Zuschauer zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss. Man schlug die Würzburger Vorstädter mit eigenen Waffen. Allen voran stellte Alice Hilfer mit druckvollen Angaben den TSV vor schwierige Aufgaben, Alexa Bartenstein und Katharina Bott lieferten wieder eine ausnahmslos stabile Annahme. Was dann noch übrig blieb, blockten Judith Schwind oder Hannah Sitzmann am Netz entweder weg oder wurde zusammen mit Juliana Haub und Lea Hein per Express ins gegnerische Feld versenkt. Das Finale furioso lieferten die Damen im dritten Satz. Selbst der Einsatz einer Bayernligaakteurin auf Seiten der nun völlig desillusionierten Eibelstädterinnen verhinderte den Einlauf auf die Siegerstraße nicht mehr. Ein 6:0 Start, über ein 21:9, ließ keine Zweifel mehr auf über das sehr deutliche Kräftemessen zugunsten der DJK aufkommen.

DJK Salz – TV Haßfurt    0:3 (10:25, 18:25, 13:25)

Der Tabellenführer aus Haßfurt hatte bisher nur zwei Sätze in dieser Saison verloren. Die Damen der DJK hatten in Spiel eins sehr viel investiert und fielen folglich in ein Kraftloch. Als Trainer Völkel merkte, dass dieses Duell heute seine Damen nicht siegreich würden gestalten können, nahm er einige taktische Wechsel vor und gab sowohl Ana Francic wie auch Sanne Kleinhenz erste Spielmöglichkeiten als Mittelblockerinnen, die diese sehr gut nutzten. Auch Cornelia Leeb und Larissa Beganovic vermochten anzudeuten was man noch in Zukunft von ihnen erwarten kann. Haßfurt zeigte in allen Facetten, dass die aktiven Akteurinnen höherklassig anzusiedeln sind und siegte auch in der Höhe verdient.

Bereits nächsten Sonntag können die DJK’lerinnen gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte Ihren Angriff auf die oberste Tabellenregion fortsetzen.

Die DJK Salz agierte mit:
Alexa Bartenstein, Larissa Beganovic, Katharina Bott, Ana Francic, Juliana Haub, Lea Hein, Alice Hilfer, Sanne Kleinhenz, Cornelia Leeb, Annelie Ofenhitzer, Judith Schwind und Hannah Sitzmann

Hier bekommt Ihr auf den Bildern einen Eindruck vom 2. Spieltag der Volleyballdamen