24. Sälzer Fitnesslauf und RGC-Cup

Erstellt: Mittwoch, 14. Juni 2017

Salz (gufi).

Der Mellrichstädter Christoph Groß (Start-Nr.: 538) verkörperte im Schülerlauf über 1.200 Meter das Maß aller Dinge.

Hatte sich der Sälzer Fitnesslauf im Rahmen des Rhön-Grabfeld-Cups in der Vergangenheit auch stets durch ein Leichtathletik-freundliches Wetter ausgezeichnet, so geht die diesjährige (24.) Auflage der Traditionsveranstaltung als sogenannte „Regenschlacht“ in die Annalen ein. Schließlich öffnete der Himmel am Freitagabend gegen 19.45 Uhr bei Blitz und Donner derart heftig seine Schleusen, dass sogar die Zeitnahme nicht mehr mitspielte.

Der Wollbacher Andreas Stubenrauch (links) setzte sich im Hauptlauf vor dem Rannunger Markus Veth (rechts) und seinem Trainer Marcus Eders (dahinter) durch.

Es wurde daher kurzerhand beschlossen im Hauptlauf keine Punkte für die Cup-Wertung zu vergeben, nachdem für die über 120 Hauptläufer/innen lediglich 47 Zeiten gemessen wurden, welche obendrein „nicht stimmen“ konnten. Der diesjährige Sälzer Fitnesslauf zählt für die Hauptläufer daher nur als Teilnahme. Auch für den Erstplatzierten Andreas Stubenrauch (RSV Wollbach), der lange an der Seite seines Rannunger „Kronprinzen“ Markus Veth lief, um diesen auf dem Schlusskilometer abzuschütteln und mit einer handgestoppten Zeit von „gut 40 Minuten, das ist ordentlich“ die Ziellinie zu passieren.

Weiterlesen: 24. Sälzer Fitnesslauf und RGC-Cup

Deutsch-Amerikanische Freundschaft beim Sälzer Fitnesslauf / RGC-Cup

Erstellt: Mittwoch, 14. Juni 2017

Salz (gufi). Als der heute 67-jährige US-Amerikaner Chris Lantz 1972 bis 1974 in Bad Neustadt – genauer gesagt in der Martin-Luther-Straße – wohnte um als Militärarzt „Flüchtlinge aus Ostdeutschland, am Ende einen in zwei Jahren, nach Nürnberg zu bringen, damit von diesen Informationen aus ihrer Heimat erlangt werden“, suchte der Arzt aus Iowa City nach einem Laufpartner. Dieser fand sich schließlich in Person von Lothar Ganß, der seinerzeit mit Lantz zunächst einmal zur Salzburg hinauflief.

Deutsch-amerikanische Freundschaft: Der Sälzer Lokalmatador Lothar Ganß (2. Von rechts) gemeinsam mit Chris Lantz, dessen Tochter Megan (rechts) sowie deren Freundin Sara Hess.

Inzwischen ist Lantz längst wieder in die Vereinigten Staaten von Amerika zurückgekehrt und Ruheständler. Doch mit Lothar Ganß, der vor kurzem seinen 80. Geburtstag feierte, ist der Mediziner noch heute freundschaftlich verbunden. „Wir schreiben jedes Jahr einen Brief“, so Lantz, der als Überraschungsgast auch bei der Ganß’schen Goldenen Hochzeit im Jahr 2009 zugegen war und am Freitagabend gemeinsam mit seiner Tochter Megan (37) und deren Freundin Sara Hess (27) am diesjährigen Sälzer Fitness-Lauf im Rahmen des Rhön-Grabfeld-Cup partizipierte.

Weiterlesen: Deutsch-Amerikanische Freundschaft beim Sälzer Fitnesslauf / RGC-Cup

24. Fitnesslauf am 09.06.2017

Erstellt: Mittwoch, 31. Mai 2017
Der Flyer zum Fitnesslauf / Rhön-Grabfeld-Cup zum Herunterladen

Im Rahmen des  Rhön-Grabfeld-Cup 2017 ist die DJK Salz wieder Ausrichter des 24. Fitnesslaufs und in diesem Jahr die 5. Station der Laufserie.

Vor dem Bambinilauf über 400 m absolvieren die Jugendlichen Läufe über 1200 m und 1600 m.

Daneben gibt es den Hobbylauf über 3.300 m und den Schnupperlauf über 6.200 m. Diese Strecken werden auch für Walker und Wanderer angeboten.

Der anspruchsvolle Hauptlauf über 11.000 m führt wieder am Flugplatz vorbei nach Strahlungen und über die Waldschleife zurück zum Sportplatz nach Salz.

Beginn ist um 18.00 Uhr. Die Startzeiten der Läufe entnehmt Ihr dem nebenstehenden Flyer, den Ihr herunterladen könnt.

Die Anmeldung erfolgt wie immer auf der Internetseite des RGC unter http://www.rhoengrabfeldcup.de.

Bei Fragen steht Euch Martin Hein unter der Tel. Nr. 097718/995496 zur Verfügung.

Für Speisen und Getränke – und natürlich Kaffee und Kuchen - ist bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf eine Eure Teilnahme.

Die Vorstandschaft

Sälzer Dorfrunde

Erstellt: Dienstag, 31. Juli 2012

Das Projekt „Dorfrunde“ hat seine Wurzeln in dem seit vielen Jahren im Landkreis Rhön-Grabfeld heimischen Präventionsgedanken durch viele kleine und große Aktionen für mehr Gesundheit durch Bewegung zu sorgen.

Ideengeber war Dr. Eberhard Helm, 1. Vorstand des LLZ aus Ostheim. Das LLZ Rhön-Grabfeld hat sich in Zusammenarbeit mit dem BLSV Rhön-Grabfeld im letzten Jahr mit dem Projekt Dorfrunde um 50.000 € Fördergelder bei einem weltweit aufgezogenen Wettbewerb des Pharmakonzerns Böhringer-Ingelheim (insgesamt wurden 1 Mio. € für 32 Projekte vergeben) beworben und bei einer 2-monatigen Online-Abstimmung auch gewonnen. Mit den 50.000€ soll in allen Orten des Landkreises mit Hilfe der örtlichen Sportvereine eine „Dorfrunde“ eingerichtet werden. Die Dorfrunde ist ein Rundkurs von max. 3km, den vorwiegend Senioren regelmäßig gehen, joggen oder walken – sei es alleine mit der Motivation „tägliche Bewegung zur Fiterhaltung“ oder zusammen mit Bekannten, weil Bewegung in Gemeinschaft einfach mehr Spaß macht. Die Dorfrunde Salz wurde in unserer diesjährigen Gesundheitswoche am 24. Mai vorgestellt.

Beschreibung Dorfrunde Salz

Die Dorfrunde beginnt am Centplatz vor dem Gemeindezentrum. Über den Wiesenweg geht es zu den Saalewiesen (Naturschutzgebiet). Am Beginn der Wiesen in den Pfad links abbiegen und über einen Steg weiter auf dem ebenen Kiesweg am „Sälzer See“ vorbei bis zum Fronhof gehen.

Hier geht es zunächst nach links bis zur Straße Am Rain – dann nach rechts Richtung Frankenstraße. Diese queren und weiter über die Strahlunger Straße bis kurz nach der Bahnunterführung. Links in den Schotterweg einbiegen. Dieser Weg quert zunächst die Karlsbergstraße und geht in einen Pfad über. An Gärten vorbei beginnt der Anstieg der Strecke.

Nach Queren der Hohen Markstraße folgt eine Grünanlage mit Kinderspielplatz und einem Pavillon, der zu einer Rast einlädt. Weiter bergauf nach Queren der Hangstraße und der Straße Dorfblick ist der höchste Punkt der Strecke erreicht.

Der herrliche Ausblick über Salz, Bad Neustadt und die bay. Rhön sind der Lohn für die überwundenen Höhenmeter. Jetzt geht es eben weiter bis zu den Schul- und Sportanlagen und an der Treppe links den Pfad bergab bis zur Frauenbergstraße. Dieser folgend, am Friedhof vorbei und Queren der Hauptstraße wird der Prälat-Paul-Bocklet-Platz mit der Sälzer Linde und der Dorfkirche erreicht. Über die Kirchgasse geht es zurück zur Hauptstraße und nach wenigen Metern wieder zurück zum Ausgangspunkt.