Neues vom Kinderturnen

Erstellt: Dienstag, 20. Juni 2017

Salz (gufi). Bei der DJK Salz wird Übungsleiterin Sandra Ulrich nach knapp zehnjähriger Tätigkeit im Bereich Turnzwerge, Purzel- und Kinderturnen berufsbedingt kürzer treten. Ursprünglich wollte die 38-jährige ihr Engagement am Hirtshorn vollends einstellen. „Aber erfreulicherweise hat sie sich nunmehr dazu bereit erklärt, in der zweiten Reihe weiterhin mit dabei zu bleiben, wobei sie künftig vor allem besondere Events für die Kids organisieren möchte“, so Vereins-Oberhaupt Heiko Müller, für den der Turn-Nachwuchs „eine elementare Gruppe in unserem Verein“ darstellt.

Mit einer Flasche Prosecco verabschiedete die Führungsetage des Sälzer Kinderturnclubs um Silke Hein (von rechts) die langjährige Übungsleiterin Sandra Ullrich als Hauptverantwortliche für das dienstägige Kinderturnen. Nachfolgerin Carina Bachstein wurde von Vereinsoberhaupt Heiko Müller zur Begrüßung mit einem entsprechenden Präsent bedacht.
Mit einer Flasche Prosecco verabschiedete die Führungsetage des Sälzer Kinderturnclubs um Silke Hein (von rechts) die langjährige Übungsleiterin Sandra Ullrich als Hauptverantwortliche für das dienstägige Kinderturnen. Nachfolgerin Carina Bachstein wurde von Vereinsoberhaupt Heiko Müller zur Begrüßung mit einem entsprechenden Präsent bedacht.

Besonders erfreut war Müller ob der Tatsache, dass sich auch gleich eine Nachfolgerin für Ulrich fand. Es handelt sich dabei um die gleichaltrige Carina Bachstein, deren beide Kinder Lisa (6 Jahre) und Ben (4) bereits seit längerem mit großer Begeisterung an den entsprechenden Übungseinheiten partizipieren. „Spaß mit Kindern“ hat sich die nach eigenem Bekunden „hochmotivierte“ Bachstein voller Tatendrang für ihre neue Aufgabe auf die Fahnen geschrieben, bei der sie nunmehr dienstags zwischen 16 und 18 Uhr die Vorturnerin gibt. Keine ungewohnte Stellung für die zweifache Mutter, die in ihrer sächsischen Heimat bereits als Handballtrainerin fungierte.

„Toll, dass sie diese Aufgabe übernimmt. Das gibt auch mir ein gutes Gefühl“, berichtet Sandra Ulrich, die sich im Rahmen der geselligen Amtsübergabe auch an ihre Anfänge bei der DJK Salz im Jahre 2007 zurückerinnerte. Seinerzeit habe sie zusammen mit Silke Hein in einem Bad Neustädter Lebensmittel-Discounter beschlossen, dass man in Salz etwas zusammen auf die Beine stellen wolle. Dies führte anno 2008 auch zur Gründung der Turnzwerge (bis 2 Jahre). In den letzten sieben Jahren hatte Ulrich das Kinderturnen unter sich, wo sie sich nicht nur aufgrund ihrer Fachkunde, sondern vor allem auch aufgrund ihrer sympathischen Art großer Beliebtheit bei Kindern und auch Eltern erfreute.

Für die Verantwortlichen des Sälzer Kinderturnclubs um Astrid Limpert und Silke Hein („super, dass es weitergeht“) sollte es übrigens noch besser kommen. Schließlich haben sich auch fünf junge Mädchen im Alter von elf Jahren dazu bereit erklärt, künftig bei den Trainingsstunden im turnerischen Nachwuchsbereich zu helfen. Positiv ausgewirkt habe sich insoweit die direkte Kontaktaufnahme zu den entsprechenden Kandidatinnen, nachdem es immer schwieriger werde solch aktive Funktionsträger zu finden.