Stifterbaum

Erstellt: Sonntag, 21. Mai 2017

 

Im Jahr 2016 wurde im Eingangsbereich des Sportheims der Stifterbaum angebracht, auf dessen Blättern die Spender der DJK Stiftung verewigt werden.

Stifter-Liste

Erstellt: Montag, 04. Juli 2016

Wir unterstützen die Stiftung der DJK Salz:

Liste der Stifter der DJK Salz Stiftung

Stiftungsinformationen

Erstellt: Dienstag, 11. November 2014

Die Stiftung der DJK Salz ist ein rechtsfähiges Organ mit einem eigenen Stiftungsvorstand und Stiftungsrat.

Stiftungsvorstand:

Hanno Fink, Stiftungsvorstand
09771 5228
Peter Schneider, stv. Stiftungsvorstand
09771 5264

 

 

Bankverbindungen:

VR-Bank Rhön-Grabfeld
BLZ: 793 630 16
Konto: 884820

Sparkasse Bad Neustadt
BLZ: 793 530 90
Konto: 11009461

Stichwort: Stiftung DJK Salz

Stiftungsrat:

Heiko Müller, Vors.
Siegfried Müller, Stellv. Vors.
Dr. Vitali Schmitkel, Notar
Carolin Gensler, Schriftführer
Martin Schmitt, Bürgermeister Salz
Dr. Stefan Reiß, Arzt
Dr. Elmar Söllner, Arzt
 

 

DJK Stiftung trägt Früchte

Erstellt: Sonntag, 16. März 2014

Salz (si) Die DJK Stiftung als dauerhafte Finanzquelle neben den Mitgliedsbeiträgen und Zuschüssen dient vor allem der nachhaltigen Förderung der Jugendarbeit. So war es für den bis dato ersten Vorsitzenden der DJK Salz Matthias Müller eine große Freude, im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung, wieder mitteilen zu können, dass Gelder für die Sportjugend ausgeschüttet werden können. Im vergangenen Jahr wuchs das Stiftungsbarometer um 1.400 Euro auf 55.800 Euro. Vor allem gedachte Müller an die tolle Plätzchenaktion für den Adventsmarkt. Zahlreiche Vereinsmitglieder zauberten so manch süßes Gebäck, das man gegen eine freiwillige Spende im Gemeindezentrum erwerben konnte. Auch die von Max Ofenhitzer gespendeten Wahlnüsse gingen weg wie warme Semmeln und am Ende wanderten 450 Euro als Finanzspritze in die Stiftung. Knapp 1.400 Euro konnten nun aus den Zinsen der Stiftung ausgeschüttet werden. Mit diesem Geld wurden neue Jugendfußbälle gekauft, die Jugendleitung erhielt einen Zuschuss für Juniorteam-Jacken und einen Bollerwagen für die Zeltlagerfreizeiten, Reifen und Seile für das Kinderturnen wurden besorgt, die Volleyballer erhielten neues Trainingsmaterial und über neue Trikots konnte sich die Kinder-Laufgruppe freuen. Für Spenden ab 50 Euro wird jeder namentlich auf der großen Spendertafel erwähnt, bemerkte Matthias Müller und sprach allen bisherigen Gönnern seinen Dank im Namen der DJK Sportjugend aus.

DJK-Stiftung schüttete erstes Mal Geld für Jugendarbeit aus

Erstellt: Mittwoch, 20. März 2013

Zur jährlichen Mitgliederversammlung am Samstag, den 16.03.2013, ludt die DJK-Vorstandschaft alle Mitglieder und Interessierten.

Zum ersten Mal konnte nun, nach dem im vergangenen Jahr die Vereinsstiftung gegründet wurde, die ersten 1.000 Euro zugunsten der DJK-Jugendarbeit ausgeschüttet werden. Hanno Fink (rechts), der gemeinsam mit Peter Schneider den Stiftungsvorstand bilden, überreichte an DJK-Vorstand Matthias Müller (2.vr) den symbolischen Scheck. Über die neue finanzielle Nachwuchsfördermöglichkeit freuten sich auch der 2. Vorstand Harald Becher (links) und (weiter vl) Lisa Göppner, Maria Müller und Silke Hein, die in den Gemeindejüngsten die Freude am Sport wecken.

Übergabe Stiftungsurkunde

Erstellt: Montag, 11. Februar 2013
Übergabe Stiftungsurkunde durch Regierungspräsident Beinhofer

DJK Salz hat jetzt eine Stiftung: Regierungspräsident Paul Beinhofer (Dritter von links) übergibt die Anerkennungsurkunde an Astrid Limpert, Heiko Müller, Bernhard Müller, Matthias Müller, Hanno Fink und Vitali Schmitkel (von links).
Foto: Regierung von Unterfranken aus der Mainpost

Die Regierung von Unterfranken hat die Errichtung der „Stiftung der DJK Salz“ stiftungsrechtlich anerkannt. Regierungspräsident Paul Beinhofer übergab am Freitag, 3. August, in Würzburg an Astrid Limpert, Hanno Fink, Dr. Vitali Schmitkel, Heiko Müller, Bernhard Müller und Matthias Müller die Anerkennungsurkunde.

Die Stiftung wurde am 17. Juni von Matthias Müller, Harald Becher und Heiko Müller als vertretungsberechtigte Vorstandsmitglieder der DJK Salz sowie von Astrid Limpert als ehemaligem Vorstandsmitglied der DJK Salz errichtet.

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Jugendarbeit und des Sports im Tätigkeitsbereich der DJK Salz. Insbesondere steht die Unterstützung der sportlichen und überfachlichen Jugendarbeit und die Förderung des Breitensports im Vordergrund. Weiter wird der Verein bei Sportveranstaltungen finanziell unterstützt, die Ausstattung der Sportstätten und aller hierzu erforderlichen oder zweckdienlichen Einrichtungen wird verbessert und der Verein DJK Salz bei der Gestaltung seiner sportlichen Aktivitäten unterstützt. Mit der Übergabe der Urkunde durch den Regierungspräsidenten wird das Stiftungsgeschäft rechtswirksam und die „Stiftung der DJK Salz“ eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts.

Die „Stiftung der DJK Salz“ ist die 383. Stiftung im Regierungsbezirk Unterfranken. Seit 1. Januar 2000 sind bis heute 153 Stiftungen hinzugekommen. Die Regierung von Unterfranken steht beratend für Stiftungswillige zur Verfügung.

Ansprechpartner ist Helmut Hodek, Tel. (09 31) 3 80 15 36.

(Bericht aus der Mainpost vom 03.08.2012

Vereinseigene Stiftung - was ist das?

Erstellt: Donnerstag, 31. Januar 2013

Nachdem die öffentlichen Mittel nicht mehr so üppig sprudeln, muss sich ein Verein auf die Suche nach alternativen Geldquellen machen. Die DJK Salz möchte hierzu in den nächsten Jahren eine vereins-eigene Stiftung ins Leben rufen. Außerdem soll durch die Nachdem die öffentlichen Mittel nicht mehr so üppig sprudeln, muss sich ein Verein auf die Suche nach alternativen Geldquellen machen. Die DJK Salz möchte hierzu in den nächsten Jahren eine vereins-eigene Stiftung ins Leben rufen. Außerdem soll durch die Stiftung der Erfolg von „Sterne des Sports“ nachhaltig dokumentiert werden, dazu fließt die Hälfte der Preisgelder in die Stiftung. Alle Stifter werden am Vereinsgelände dauerhaft durch ihre Namensnennung in Erinnerung bleiben. Wir freuen uns über jede Spende, die für die Stiftung auf ein eigens dafür eingerichtetes Stiftungskonto eingezahlt wird.

Eine Stiftung – was ist das?

  • Eine Stiftung ist eine eigenständige Rechtsform mit Stiftungsrat
  • Die Stiftung steht unter staatlicher Aufsicht
  • Das Kapital einer Stiftung entsteht und wächst durch Spenden
  • Stiften kann jeder und erhöht damit das Stiftungskapital
  • Das Stiftungskapital wird niemals direkt angerührt
  • Stifter können sich jederzeit über die Höhe des Kapitals und die Verwendung der Erträge informieren.
  • Die DJK Salz kann ausschließlich die Erträge (z.B. Zinsen) nutzen

Beispiel: Stiftungskapital: 50.000 Euro
jährlicher Ertrag: ca. 2.500 Euro

Wir können nur erfolgreich sein, wenn alle mithelfen, die Idee der vereinseigenen Stiftung mit Leben zu erfüllen und die wertvolle Arbeit der DJK Salz gerade im Jugendbereich dauerhaft zu ermöglichen. Tragen auch Sie dazu bei und unterstützen durch eine kleine oder große Spende die Stiftung der DJK Salz.

DJK Salz erhält Stiftungsgründungsvertrag

Erstellt: Sonntag, 24. Juni 2012

Als die DJK Salz anno 2009 die ersten größeren Geldgewinne im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Sterne des Sports“ einheimste, wurde die Idee einer vereinseigenen Stiftung geboren. „Wir wollten mit den damaligen Preisgeldern eine gewisse Nachhaltig fördern und nichts, was kurzfristig wieder verpufft“, so Vereinsoberhaupt Matthias Müller, der in diesem Zusammenhang weiter fortfährt: „Ein paar Bälle sind gleich gekauft und schnell wieder kaputt.“

Im Rahmen des diesjährigen WM-Biergartens wurde nunmehr von den DJK-Vorstandmitgliedern sowie dem hiesigen Notar Vitali Schmitkel der Stiftungsgründungsvertrag nebst Stiftungssatzung offiziell „abgesegnet“ und unterzeichnet. Rechtsfähig ist die Stiftung damit allerdings noch nicht. Dafür braucht es nach Auskunft des Juristen Schmitkel erst noch der Anerkennung der Regierung von Unterfranken, auf die man wohl noch ein wenig warten muss. Schließlich werde eine Stiftung nicht jeden Tag gegründet.

Die seinerzeit anvisierten 50.000 Euro Gründungskapital wurden auch dank der großen Spendenfreudigkeit von Mitgliedern und Gönnern des Vereins in diesem Jahr bei einem aktuellen Kassenstand von 52.164 Euro akquiriert. Mittelfristig wird durch Nachstiftungen ein Kapitalsockel im sechsstelligen Euro-Bereich angepeilt, damit der „unangreifbare“ finanzielle Grundstock nicht durch die Inflation aufgezehrt wird. Mit den Erträgen sollen dann die sportlichen Aktivitäten des Vereins und insbesondere die Jugendarbeit fokussiert werden.

Bei der Stiftung der DJK Salz, die im Anschluss an das Anerkennungsverfahren bei der Bezirksregierung auch noch die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt erwartet, handelt es sich um ein eigenständiges Vereinsorgan. Den zweiköpfigen Vorstand bilden Hanno Fink und dessen Stellvertreter Wolfgang Herbert. Dem sieben Personen umfassenden Stiftungsrat als Aufsichtsorgan gehören neben Vereinsoberhaupt Matthias Müller sowie Bürgermeister Bernhard Müller – insoweit handelt es sich um zwei funktionsbezogene Mitglieder – noch Christoph Böhm (Vorsitzender DJK-Jugendleitung), Elmar Söllner, Stefan Reiß, Vitali Schmitkel sowie Siggi Müller an.

Der vereinseigenen Stiftung der DJK Salz fehlt bis zu ihrer Rechtsfähigkeit nunmehr nur noch die Anerkennung der Regierung von Unterfranken, nachdem der vom hiesigen Notar Vitali Schmitkel (2. von links) ausgearbeitete Stiftungsgründungsvertrag nebst Satzung zwischenzeitlich von den Vorstandsmitgliedern (von links) Heiko Müller, Harald Becher, Matthias Müller und Astrid Limpert unterzeichnet worden ist.

Im Rahmen des diesjährigen EM-Biergartens bekam Vereinsoberhaupt Matthias Müller (links) von Notar Vitali Schmitkel den Stiftungsgründungsvertrag nebst Satzung für die vereinseigene Stiftung der DJK Salz übereicht.