DJK Salz stellt neuen FSJler vor

Erstellt: Sonntag, 03. Dezember 2017

Julius Büttner verabschiedet, Felix Scholz übernimmt

SALZ (mb)   Mit dem Mühlbacher Felix Scholz hat die DJK Salz einen neuen FSJ‘ler gefunden. Er ist der bereits 14. im Sportverein seit der Einführung im Jahr 2005. Der 18-Jährige stammt aus Mühlbach, hat im Sommer sein Abitur am Rhön-Gymnasium Bad Neustadt erfolgreich abgeschlossen und wird in den kommenden zwölf Monaten die Aufgaben seines Vorgängers Julius Büttner übernehmen, der nun sein Studium der Sportwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena beginnt.

Harald Becher, Vorstandsmitglied der DJK Salz, dankt  Julius Büttner (links) für sein Engagement als FSJler und begrüßt dessen  Nachfolger Felix Scholz (rechts).
Harald Becher, Vorstandsmitglied der DJK Salz, dankt Julius Büttner (links) für sein Engagement als FSJler und begrüßt dessen Nachfolger Felix Scholz (rechts).

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Sport ist ein Freiwilligendienst der Bayerischen Sportjugend (bsj). Fast 400 Einsatzstellen gibt es mittlerweile im ganzen Bundesland, gerichtet an Menschen im Alter von 16 bis 27 Jahren. Im Landkreis Rhön-Grabfeld ist die DJK Salz zurzeit der einzige Trägerverein. Das FSJ dient den jungen Erwachsenen einerseits als Orientierung für die berufliche Weiterbildung, aber auch für die Persönlichkeitsentwicklung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Gleichzeitig profitieren die Vereine von deren Unterstützung in den einzelnen Abteilungen.

Felix Scholz (links) übernimmt das Amt des FSJlers von  Julius Büttner (rechts) bei der DJK Salz und wird dort u.a. die Kinderturngruppe  (Hintergrund) unterstützen.
Felix Scholz (links) übernimmt das Amt des FSJlers von Julius Büttner (rechts) bei der DJK Salz und wird dort u.a. die Kinderturngruppe (Hintergrund) unterstützen.

Konkret begleitet Felix Scholz, der bei der DJK Salz/Mühlbach im Herrenbereich Fußball spielt, die gemeinsamen Jugendmannschaften als Trainer und Betreuer. Aber auch in den weiteren Abteilungen wie Volleyball, Leichtathletik und Kinderturnen wird er als Übungsleiter eingesetzt, wofür er bereits Anfang September eine C-Lizenz-Ausbildung im Breitensport absolvierte. In der Grundschule kümmert sich der 18-Jährige um die Hausaufgaben- und Mittagsbetreuung der Schüler. Außerdem leitet er im Sälzer Kindergarten das sogenannte „Bärchenprojekt“, bei dem der FSJler die Kinder wöchentlich zum Sportmachen und Turnen einlädt.

Nähere Informationen zum Freiwilligen Sozialen Jahr im Sport, zur Bewerbung und den Voraussetzungen gibt es auf der Internetseite der Bayerischen Sportjugend (www.bsj.org) oder auf www.djk-salz.de.